Macchia

vermittelt im September 2017

In letzter Minute ist unser sensibler Macchia ins Glück gekommen. Er lebt in einem Rudel bei einer superlieben und geduldigen Tierschützerin. Sie sucht sich die Hunde aus, die besonders geringe Aussichten auf Adoption haben. Ungeachtet, ob sie gesundheitliche oder seelische Probleme haben, Bettina und Frank helfen. Macchia ist wegen des Tierheimstresses bis auf die Knochen abgemagert. Den harten toskanischen Winter hätte er vermutlich nicht überstanden. In der geschützten Umgebung und mit der liebevollen Zuwendung seiner Menschen kehrt Macchias Appetit und mit ihm seine Lebenslust zurück. Er hat sich bereits im Rudel eingefunden und wird Augen machen, wenn in wenigen Tagen seine ehemalige Mitbewohnerin Desy vor der Tür steht... Macchia, endlich beginnt dein Leben. Vielen Dank, liebe Bettina und Frank!