Ludwig


Rüde, Spinone, 4 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, katzenverträglich, TierNr. 2788

Der goldige Ludwig ist ein ca. vierjähriger Spinone-Rüde, ein rauhaariger Italienischer Vorstehhund, der zur Zeit im Tierheim Ossaia lebt. Im Januar 2017 wurde er allein auf sich gestellt in den Wäldern aufgefunden; vermutlich ging er bei der Jagd verloren oder wurde bewusst zurückgelassen, denn auf Schüsse reagiert er sehr ängstlich. Trotz seiner bisher sicher alles andere als schönen Erfahrungen hat er sich sein absolut liebenswertes und sanftes Wesen bewahrt. Gegenüber Menschen und anderen Hunden ist er sehr sozial und eher zurückhaltend, wobei ihm dominante Rüden Angst machen. Bei fremden Menschen ist er anfangs etwas schüchtern, taut aber schnell auf und genießt dann die Zuwendung und Streicheleinheiten umso mehr. Kinder mag er sehr gerne und verhält sich diesen gegenüber vollkommen aggressionslos, wobei er bei lauten Schreien manchmal erschrickt. Katzen sind allerdings – zumindest im Tierheim - nicht so sein Ding.

Fühlt er sich sicher, zeigt er sein verspieltes und verschmitztes Wesen, das er im Tierheim leider nur viel zu selten ausleben kann. Umso wichtiger ist es, dass Ludwig nun bald ein eignes Zuhause findet, in dem er sein wunderbares Potenzial entfalten kann. Er geht schon sehr schön an der Leine, so dass ausgedehnten gemeinsamen Spaziergängen nichts im Wege steht. Da er rassebedingt vermutlich Jagdtrieb hat, muss er am Anfang unbedingt an der Leine bzw. Schleppleine geführt werden. Es ist aber nicht auszuschließen, dass er nach einiger Zeit in wildarmem Gebiet auch frei laufen kann. Ludwig hat sicher an vielen Aktivitäten Spaß, sei es Wandern, Joggen, Agility, Apportieren, Fährtentraining – aber eines ist sicher: Jagdlich eingesetzt werden möchte er nie wieder!

Ludwig wünscht sich eine Familie, die ihm Zeit und Raum gibt, um anzukommen und zu begreifen, dass sich das Blatt für ihn zum Guten gewendet hat. Schon etwas größere bzw. verständige Kinder ebenso wie soziale Hunde würden sein Leben sicher bereichern und ihm die Eingewöhnung erleichtern. Ein eingezäunter Garten wäre schön, ist aber keine Voraussetzung.

Ludwig ist bereits kastriert, gechipt, geimpft und negativ auf Leishmaniose und Filariose getestet. Nun wartet er auf Ihren Anruf!