Bonnie


Hündin, Mischling, 1 Jahr, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 2739

Zuckermaus Bonnie sucht einfühlsame Menschen, die sie spüren lassen, dass ihre Angst unbegründet ist. Die einjährige Hündin kam total verängstigt mit dem Rüden Clyde, der vermutlich ihr Bruder ist, im Tierheim an. Sie geriet regelrecht in Panik, wenn die Pfleger sich ihr nähern wollten. So groß war ihre Angst vor dem Ungewissen.

Mit der Zeit kam die Erkenntnis, dass ihr Pfleger es gut mit ihr meinte und sie lernt, ihre Ängste ab- und Vertrauen aufzubauen. Natürlich ginge das im neuen Zuhause oder in der Pflegestelle viel besser, da mehr Zeit für die Beziehungsarbeit aufgebracht werden könnte als in einem Tierheim. Man sieht aber gut im Video, wie toll sich die Kleine schon macht und welches Potenzial sie mitbringt. Sie zeigt keinerlei Agression, würde tendenziell eher zurück als nach vorne gehen.

Bonnie braucht eine Familie, die ihr Sicherheit vermittelt, sie behutsam an neue Situationen gewöhnt und zu Beginn nicht zu viel von ihr erwartet. Ein eingezäunter Garten würde der kleinen Prinzessin gefallen, schließlich wird sie aufgrund ihrer Unsicherheit vermutlich eine Weile an der Leine bleiben müssen. Ein souveräner Hund, der sie durch schwierige Situationen führt, würde ihr bestimmt helfen.

Leider ist Bonnie von der Umsetzung in ein anderes Tierheim bedroht. Ihre einzige Chance? In weniger als einem Jahr Menschen zu finden, die sie adoptieren oder in Pflege nehmen.

Mehr unter https://www.hundehilfe-mariechen.de/artikel/f-r-etwa-50-unserer-hunde-tickt-uhr.

Bonnie ist ca. 40 cm groß und kastriert. Momentan befindet sie sich in unserem italienischen Partnertierheim. Sie ist auf Leishmaniose und Filarien negativ getestet und könnte mit allen Impfungen und Ausweis ausgestattet mit dem nächsten Transport in ihr Glück ziehen. Sind Sie bereit? Oder haben Sie noch Fragen? Melden Sie sich bei mir, gerne auch per WhatsApp.