Garina

Hündin, Mischling, 2 Jahr, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 2765
Von der kleinen, ca. 40 cm großen Hündin Garina, ein Rauhhaarmix, wissen wir nicht viel. Sie wird mit Sicherheit von einem Jäger aussortiert worden sein und in ihrem einjährigen Leben nicht viel Gutes erfahren haben. Sie ist zwar ängstlich, taut aber schnell auf und kann dann gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Mit Artgenossen hat sie keinerlei Probleme, im Gegenteil wäre ein schon vorhandener Hund eine große Hilfe für sie. Wie weit ihr Jagdtrieb entwickelt ist, können wir nicht sagen, aber eine Leine ist ersteinmal Pflicht. Da sie noch jung ist und sehr gelehrig, wird sie das Hunde1X1 schnell lernen. Sie wird Spaziergänge lieben, aber auch keine Probleme haben, einen Tag mit Kuscheln und Garten zu verbringen. Garina gehörte zu den Hunden, die im nächsten Jahr von einer Umsetzung in ein staatliches Tierheim betroffen waren und weil wir ihr dies ersparen wollten, haben wir sie noch schnell auf eine Pflegestelle gebracht. Wir wünschen uns für die Kleine eine Familie mit Zeit für einen jungen Hund, mit eingezäuntem Garten und der Geduld, sie in Ruhe ihr neues Leben annehmen zu lassen.
Garina ist kastriert, auf Leishmaniose und Filarien negativ getestet, durchgeimpft, gechipt und ist seit Ende Juli in Deutschand im Harz.
Wenn Sie sich vorstellen können, Garina zu sich zu holen, bin ich jederzeit über das Telefon, WhatsApp oder per  Mail (heidi.stagge@web.de) zu erreichen.

Garina
Garina Mischling 2 Jahr katzenverträglichHündin

Kontakt

Susanne Besier
06129/9902
0162/3112669
ab 17 Uhr

Berichte der Pflegestelle

31.07.2017

Die kleine, zierliche Garina hat in den 24 Stunden, die sie auf ihrer Pflegestelle ist schon gezeigt, das sie bereit ist, in ein „richtiges“ Hundeleben einzusteigen. Bei aller Schüchternheit und Unsicherheit zeigt sie fast stündlich Fortschritte. Wenn man diese zarte Hündin erlebt, mag man sich nicht vorstellen, was man ihr in ihrem kurzem Leben schon angetan hat. Dies nur ein ganz kurzer Anfangsbericht, dem bald eine ausführliche Beschreibung dieser kleinen Hündin folgen wird.

22.08.2017

Garina ist jetzt seit 21 Tagen auf ihrer Pflegestelle uns hat sich von einem doch sehr verängstigen Hund in eine unglaublich liebenswürdige kleine Hündin entwickelt. Streicheln und Schmusen steht ganz oben auf ihrer Liste, das Sofa ist jetzt endgültig erobert worden und wird geliebt. Dieser kleine, zierliche Hund hat in seinem kurzen Leben wohl nicht viel Glück und Sicherheit erlebt und genießt jetzt jede Minute und zeigt dies auch deutlich. Draußen beim Spazierengehen ist sie entspannt, läuft  immer mit durchhängender Leine neben ihrem Pflegefrauchen her und hält  Blickkontakt – nach dem Motto: mach ich denn alles richtig? Wir sind ziemlich sicher, das sie wenig oder gar keinen Jagdtrieb hat und nach der notwendigen Eingewöhnungszeit ohne Leine wird laufen können. Im Garten  zeigt sie, das sie wirklich noch ein junger Hund ist – da werden Kissen zusammengeschleppt, da flitzt sie wie ein Wirbelwind um die Ecken, kugelt sich vor Freude durchs Gras und steckt Jeden mit ihrer Fröhlichkeit an. Nur bei Männern ist sie sehr vorsichtig, da sie mit diesen ihre schlimmen Erfahrungen machen mußte. Aber  auch dies wird sich mit der Zeit legen. Beim Aufeinandertreffen mit einer Katze gab keinerlei Anzeichen, diese jagen zu wollen – sie hat kurz geschaut, fand es uninterssant und hat sich weggedreht. Mit den zwei Hunden der Pflegestelle gibt es keinerlei Probleme und auch das Alleinebleiben mit diesen Zwei scheint eine leichte Übung für sie zu sein. Ihre Geschäfte erledigt sie mittlerweile durchweg draußen und meldet sich mit leisem Bellen. Garina wird einmal ein völlig unkomplizierter, fröhlicher Hund werden, der aber auf jeden Fall einen eingezäunten Garten braucht, denn so gerne sie im Haus ist, so liebt sie es sehr, draußen in der Sonne zu liegen. Wir hoffen, das sie schnellstmöglich eine festen Platz fürs Leben in einer Familie finden wird, denn mit jedem Tag fällt es ihrer Pflegefamilie schwerer, sie wieder abzugeben.